Tai Chi Qi Gong
Tuina Massage und Biosynthese®
Individuelle Einzelsitzungen
Tel: 0241/4309938 oder info@SprudelndeQuelle.de
Tai Chi
Fortlaufender Kurs fĂŒr AnfĂ€nger und Fortgeschrittene
siehe Termine
Jeden ersten Mittwoch im Monat freies Probetraining
Weitere Informationen unter www.wudang-web.de
Qi Gong
Kursplanung siehe Termine



alle Termine auf einen Blick als PDF

Neuer Kurs Mittwochs
Qi Gong

mittwochs 8:30 - 9:30 Uhr (Passstr. 106a)


Meditation
Atemmeditation nach Hetty Draayer
Informationsabend mit Meditation zum Kennenlerrnen: Di. 5.9.2017
18:30 - 20 Uhr, Passstr. 106a

Wochenkurs Beginn 12.9.2017
Wochenende fĂŒr Neueinsteiger 16./17.9.2017
Information

Tai Chi / Qi Gong

Tai Chi Qi Gong
Die chinesischen BewegungskĂŒnste Qi Gong und Tai Chi beinhalten verschiedene Bewegungs-, Atem-, Konzentrations- und MeditationsĂŒbungen. In China sind sie als eigenstĂ€ndige Behandlungsmethoden der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) anerkannt.
Qi steht in der chinesischen Sprache fĂŒr Atem oder Energie und wird in der chinesischen Philosophie und Medizin mit der bewegenden als auch der vitalen Kraft des Körpers in Verbindung gesetzt. Der Begriff Gong kann als Arbeit, FĂ€higkeit oder Können ĂŒbersetzt werden, so dass Qi Gong letztlich als stete Arbeit am Qi oder auch als FĂ€higkeit/ Können, mit Qi umzugehen/es zu nutzen steht.
Tai Chi (Taiji) wird oftmals auch als chinesisches Schattenboxen bezeichnet. Tai Chi ist im Taoismus ein Synonym fĂŒr das „allerhöchste Wirkprinzip“. Tai Chi wird durch das bekannte Yin-Yang oder Taiji Symbol dargestellt, welches das harmonische Wechselspiel der KrĂ€fte Yin und Yang zeigt. Chuan (Quan) bedeutet „Faust“. Eine mögliche Übersetzung von Taijiquan wĂ€ren daher: „Kampfkunst nach den Prinzipien von Yin und Yang“. Die VielfĂ€ltigkeit des Tai Chi zeigt sich in den unterschiedlichen Übungsfeldern. Neben den sogenannten „Handformen“ werden auch „Waffenformen“ sowie PartnerĂŒbungen durchgefĂŒhrt.
Die sanften, fließenden Bewegungen des Qi Gong und Tai Chi wirken auf den Energiefluss im ganzen Körper. UnterstĂŒtzt wird dies ĂŒber ruhige Atmung und die Lenkung der Vorstellungskraft. Bei allen Übungen stehen Entspannung, Ruhe und die natĂŒrliche BewegungsausfĂŒhrung des Übenden im Vordergrund. Qi Gong und Tai Chi kann in jedem Alter durchgefĂŒhrt werden.
GemĂ€ĂŸ dem Leitspruch - „es ist besser Gesundheit zu erhalten, statt Krankheit zu heilen“ - wird das körperliche Energiesystem gestĂ€rkt, so dass sich die BewegungskĂŒnste positiv auf viele Aspekte auswirken.
  • Förderung und Erhaltung der Gesundheit und des Wohlbefindens,
  • Förderung der SensibilitĂ€t, Achtsamkeit und Selbstwahrnehmung,
  • Erweiterung/Wiedergewinnung der Beweglichkeit, StĂ€rkung der SelbstheilungskrĂ€fte und des Immunsystems,
  • Förderung der KonzentrationsfĂ€higkeit bei gleichzeitiger Entspannung,
  • Möglichkeit der Alltagshektik zu entrinnen und zu innerer Ruhe, Ausgeglichenheit und Harmonie zu finden,
  • Linderung von Beschwerden,
  • UnterstĂŒtzung von Therapie und Rehabilitation u.a. bei RĂŒckenbeschwerden und anderen Erkrankungen
RegelmĂ€ĂŸiges Üben fördert und verbessert das Wohlbefinden. Die PrĂ€senz im gegenwĂ€rtigen Moment wird gestĂ€rkt, so dass sich Qi Gong und Tai Chi auf alle Ebenen (Körper, Geist, Seele) des menschlichen Seins auswirken.