Direkt zum Seiteninhalt
News

Tuina Entspannungs-Massage

Die Tuina  Entspannungs Massage ist eine Säule der Traditionell Chinesischen  Medizin (TCM). In China hat diese Behandlungsmethode eine alte Tradition, im Westen wurde zunächst der Teil der „Akupressur“ bekannt,  welcher lediglich ein methodischer Teil der Tuina darstellt. Der Name  „Tuina“ setzt sich aus den beiden Grundtechniken Tui Fa (schieben) und  Na Fa (greifen) zusammen.    
  
Basierend auf dem ganzheitlichen und  energetischen Therapiekonzept der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) orientiert sich die Tuina an den Prinzipien von Yin und Yang, Qi  (Lebensenergie), Meridianen, Akupressurpunkten sowie den fünf Wandlungsphasen. Durch die Regulation des Qi- und Blut-Flusses wirkt die Behandlung harmonisierend und sie stärkt die Selbstheilungskräfte. Die beiden sich gegenseitig bedingenden energetischen Grundqualitäten Yin und Yang werden ausgeglichen, so dass sich Harmonie und Gesundheit einstellen können. Entsprechend der ganzheitlichen Sichtweise der TCM steht kein Organ oder Körperteil für sich alleine. Krankheiten werden als „Disharmoniemuster“ verstanden, in die nicht nur die jeweiligen  Symptome sondern alle physiologischen und psychologischen Merkmale  einfließen.   
 
Anwendungsspektrum
Durch das weite Anwendungsspektrum und den sanften Einfluss auf den Qi-Fluss, kann die Tuina bei der Behandlung von akuten und chronischen Beschwerden, in der Prävention und  Rehabilitation eingesetzt werden. Durch den schmerzlindernden und muskelentspannenden Effekt eignet sich die Massage gut für alle Beschwerden des Bewegungsapparates:

  • Wirbelsäulensyndrome,
  • Schulter- Arm Syndrome,
  • Kniebeschwerden.
 
Sie kann ebenso eingesetzt werden bei:  
  • Kopfschmerzen,
  • allgemeine Spannungszustände bzw. stressbedingte Befindlichkeitsstörungen,
  • Schlaflosigkeit,
  • Unruhe,
  • Obstipation / Diarrhö,
  • Menstruationsbeschwerden.
  
Die präventive Behandlung richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen der jeweiligen Person, welche in einem vorausgehenden Gespräch ermittelt werden. Die Massage erfolgt meist am bekleideten Körper und der zu Behandelnde wird zusätzlich mit einem Tuch  bedeckt. Die Tuina wirkt ausgleichend und beruhigend und trägt zum allgemeinen Wohlbefinden, zur Entspannung und zur Stärkung der Selbstheilungskräft bei. So wird die Tuina auch gerne als Entspannungsmassage eingesetzt.   
   
Ergänzend zur Tuina Massage arbeite ich mit Klangschalen bzw. der Sonuspunktur, welche mit verschiedenen Stimmgabeln arbeitet. Es wird davon ausgegangen, dass ein gesundes Organ bzw. Körperteil in einer bestimmten Frequenz schwingt und so im Körper eine Gesamtharmonie herrscht. Die Klangschalen bzw. Stimmgabeln werden auf die Meridiane, Akupressurpunkte und unterschiedliche Körperbereiche aufgesetzt. Die Schwingung dringt tief in den Köper ein und führt sanft zu Entspannung und Wohlbefinden und fördert die „Körperharmonie“.    
    
     
Zurück zum Seiteninhalt